Die Iguacu-Wasserfälle, kaum einer hat noch nicht von ihnen gehört. Sie gehören neben den Niagarafällen und Victoria Falls zu den beeindruckensten der Welt und wenn auch nicht die größten sind es doch die wasserreichsten Wasserfälle der Welt. Wenn das nicht Gründe genug sind, eine Reise nach Iguacu zu planen. Der Nationalpark ist außerdem ein wahrer Zufluchtsort für Tiere und Pflanzen und beherbergt eine reiche Artenvielfalt voller Schmetterlinge, Papageien, Kolibris, Tukane, Affen, Hirsche, Ameisenbären und sogar Jaguare, die größte Raubkatze des amerikanischen Kontinents.

Reisen Iguazu Wasserfälle

Die Iguazú-Wasserfälle bestehen aus 20 größeren sowie 255 kleineren Wasserfällen auf einer Ausdehnung von 2,7 Kilometern. Einige sind bis zu 82 Meter, der Großteil ist 64 Meter hoch. Die Wassermenge an den Fällen schwankt von 1500 m³/s bis über 7000 m³/s.

Wir hatten einiges über die Wasserfälle gelesen und immer wieder gehört, dass 2 Tage völlig ausreichen, um sie zu besichtigen. Irgendwie konnten wir uns das nicht so richtig vorstellen und haben deshalb 4 Tage eingeplant. Wie wir später merken sollten, war das die richtige Entscheidung. Es hat sich herausgestellt, dass tatsächlich 2 Tage nur dafür ausreichen, um ganz klassisch einen Tag die brasilianische Seite und einen Tag die argentinische Seite zu besuchen. Das ist sozusagen die schnelle Alternative, für diejenigen Reisenden, die sehr wenig Zeit haben.

Die Stadt Foz do Iguaçu im Süden Brasiliens liegt an der Dreiländergrenze zwischen Brasilien, Argentinien und Paraguay und ist das brasilianische Tor zu diesem wahren Naturschauspiel, das Besucher aus aller Welt verzaubert: die Iguazú-Wasserfälle, UNESCO-Weltnaturerbe und eines der 7 Naturwunder der Welt. Es sind insgesamt circa 275 Wasserfälle, die nicht nur aufgrund ihrer erstaunlichen Wassermenge von 1,5 Millionen Litern Wasser pro Sekunde beeindrucken, sondern auch mit ihrer unglaublichen Schönheit, die jeden erfahrenen Reisenden ins Staunen versetzen! Nicht umsonst bedeutet der Name Iguaçu in der indigenen Sprache Tupi Guarani, „großes Wasser“.

Wasserfälle Iguazu – Iguazu Wasserfälle Brasilien

Auf der brasilianischen Seite bekommt man einen tollen Gesamteindruck der Wasserfälle, es ist das Fotomotiv schlechthin, was jeder bei einem Besuch hier haben möchte. Imposant und berauschend! Die argentinische Seite lässt einen wiederrum viel näher an die einzelnen Fälle heran, schmale Wege führen durch das Labyrinth der Wasserfälle und man hat das Gefühl mittendrin zu sein.

Ausflug Iguazu Wasserfälle? Informiere Dich bei uns

Iguazu Bootstour – Reisen Iguazu Wasserfälle

Auch wenn die Wasserfälle wirklich extrem beeindruckend sind und auf jeden Fall den Besuch wert, waren wir dennoch etwas von der touristisch angepassten Infrastruktur überrascht. Andererseits bietet die gut ausgebaute Anlage natürlich auch einen hohen Naturschutz und die Besucher können viel besser geleitet werden, was aufgrund der hohen Besuchermenge eine Notwendigkeit ist. Ein Besuch der wasserreichsten Wasserfälle der Welt steht somit jedermann offen, für Familien mit Kindern und auch ältere Reisende. Wir, als kleine Abenteurer, haben natürlich nach weiteren Aktivitäten gesucht und hatten beispielsweise bei der Bootsfahrt ganz nah bis an die Fälle, unseren Spaß. Das ist wirklich nichts für Angsthasen, wenn man so nah an die Schlucht herankommt, dass man das tosende Wasser im Gesicht und den starken Sog spürt. Aber Adrenalin garantiert!

Iguazu Reise – Ausflug Iguazu Wasserfälle

Iguazu Helicopterflug – Hubschrauberflug Iguazu Wasserfälle

Ein weiteres Highlight ist es, einen Überflug der Wasserfälle im Helikopter zu machen. Dabei wird einem erst richtig die ganze Dimension bewusst, der Wahnsinn! Der Flug über den Nationalpark dauert circa 10 Minuten, aber die Erinnerung bleibt für die Ewigkeit. Es ist einfach ein so intensives Erlebnis, diese rauschenden Wassermassen von oben zu sehen und direkt in die Tiefen der Teufelsschlucht hineinzuschauen.

Kennen Sie die Iguazu Wasserfälle mit uns lernen. Hier klicken.

Iguazu helicopter tour

Zurück am Boden, haben wir uns wieder mit unserem Reiseleiter getroffen, der noch einen weiteren tollen Vorschlag hatte: O Parque das Aves, der Vogelpark. Hier leben die verschiedensten brasilianischen Vogelarten wie beispielsweise Papageien, Aras oder Tukane und wir haben wunderschöne, unzählig viele, bunte Vögel gesehen. Das Gehege der Aras ist riesengroß und begehbar, hier und da sitzen ein paar Besucher und beobachten das Spektakel. Fasziniert schauen wir den schönen Aras zu, wie sie immer wieder mit ihren rabiaten Flügen einige Besucher erschrecken und wie laut sie sein können. Ein angenehmer Ausklang zu den imposanten Wassermassen, die wir die Tage bewundern durften.

Vogelpark Iguazu

Tierliebhaber? Entdecken Sie auch unseren Reisebericht Pantanal – Tierbeobachtung in Brasilien

Für uns war der Aufenthalt einfach perfekt, wir konnten beide Seiten der Iguacufälle besichtigen, hatten genügend Zeit die Wasserfälle auf uns wirken zu lassen und auch noch den einen oder anderen Ausflug zu machen. Iguaçu muss man einmal im Leben gesehen haben!

1 Comment

  1. AffiliateLabz

    15. Februar 2020 at 18:05

    Great content! Super high-quality! Keep it up! 🙂

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns auf Instagram…

Something is wrong.
Instagram token error.